News

Pate für Mfanafuthi gefunden!

Mfanafuthi Mkhetsane ist ein Jugendlicher aus Soweto mit einer Lernbehinderung. Er wird in diesem Jahr 14 Jahre alt. Mit 5 Jahren verlor Mfanafuthi seine Mutter, seitdem kümmerte sich seine Oma um ihn, sie war seine wichtigste Bezugsperson. Als diese dann vor 4 Jahren aber ebenfalls starb, wurde das Leben für Mfanafuthi schwierig.

Er wohnt in Soweto mit seinem Vater und seinem älteren Bruder in einem einzigen Zimmer. Sein Vater ist arbeitslos. Es war schwierig, Mfanafuthi morgens für die Schule fertig zu machen und so kam er oft verschmutzt, ungewaschen und verspätet zum Unterricht. Es war bald kein Geld mehr da, um das Schulgeld und den Transport zur Schule zu bezahlen. Vor 3 Jahren hat sein Vater ihn dann aus der Schule genommen,  Mfanafuthi war nun auf sich alleine gestellt. Sein älterer Bruder übernahm zwar eine gewisse Fürsorge, aber um Mfanafuthi vom Leben auf der Straße fernzuhalten, kümmerte sich vor allem eine Nachbarin um ihn.

Mfanafuthi verbrachte die letzten Jahre sehr selbständig. Er war oft in den Straßen seines Wohngebiet in Soweto unterwegs - und lernte dabei auch Gutes zu tun: Er half den Nachbarn beim Einkaufen. So wurde er zum Glück in seiner Umgebung als "der hilfreiche Mfanafuthi" bekannt.

Nach Gesprächen mit Sozialarbeitern und in der Förderschule, die Mfanafuthi vorher besucht hatte, ist es uns gelungen, ihn dort wieder einzuschreiben. Wir haben auch  seinen Vater getroffen und mit ihm über seine Verantwortung für das Leben seines Sohnes gesprochen. 

Mfanafuthi ist überglücklich, endlich wieder in die gleiche Schulklasse gehen zu können, die er vor 3 Jahren verlassen musste. Auch seine Lehrer und die Schulleitung sind sehr froh, den Jungen wieder in ihrer Schule zu sehen.

Wir haben jetzt die Kosten für die Schulgebühr und den täglichen Transport zur Schule und zurück übernommen. Schuluniform, Schuhe und alle Materialien für den Unterricht wurden von uns gekauft. Wir werden der Familie zudem mit einer monatlichen Lebensmittel-Lieferung helfen, denn nur mit guter Ernährung kann man auch gut lernen und seine Aufgaben erfüllen. Wir wollen Mfanafuthi auch weiter in unserem Hausbesuchsprogramm unterstützen. Auch durch regelmäßige Meetings mit der Sozialarbeiterin haben wir einen guten Einblick in seine Entwicklung.

Die Kosten der Versorgung für Mfanfuthi belaufen sich monatlich auf 100 Euro. Wir sind sehr froh, dass wir diese Kosten nun durch eine Patenschaft finanzieren können - herzlichen Dank an den Paten!

Möchten auch Sie eine Patenschaft übernehmen? Hier geht es zum Kontaktformular- wir freuen uns auf Sie!